Im Rahmen des „Sommers im Blaupark“ stand nicht nur Bewegung und Sport im Vordergrund. Auch gemeinnützige Vereine und Organisationen präsentierten sich mit Ständen und Aktionen. Darunter auch der Verein SEED e.V.

Bei ihrem Stand zeigen sie Interessierten, was man aus leeren Milchtüten und Fischereinetzen zur weiteren Wiederverwertung machen kann.

Diese Aktion gibt einen Anreiz den immensen Plastikmüll in den Weltmeeren nicht weiter anwachsen zu lassen, und verringert das Risiko für viele Meeresbewohner an den Folgen zu sterben!

Das wären möglicherweise:

  • Meeresbewohner verfangen sich in den Fischernetzen und Seilen und erleiden einen qualvollen Tod.
  • Anreicherung des Plastiks in der Nahrungskette, was auch den Menschen betrifft.

So erhalten Kinder und Jugendliche einen leichten Zugang zu den wichtigen Themen Nachhaltigkeit und Schutz der Meere.